IDEEN-WORKSHOP FÜR ACTIVE AGERS

„Älter werden heißt, ein neues Geschäft antreten und mit Willen und Bewusstsein das neue Rollenfach übernehmen." (J.W.Goethe) 

Die „Dritte Lebensphase“ hält noch viele aktive Jahre für uns bereit. Der Übergang vom Berufsleben zur Pension ist aber oft nicht leicht. Viele laufen Gefahr, einen Pensionsschock zu erleiden. Struktur, soziale Kontakte, Zugehörigkeit sind plötzlich weg. Ein wirksames Gegenmittel ist Vorbereitung - und damit die Chance groß, zum selbstbewussten Active Ager zu werden: Active Agers lassen die Tage nicht einfach so verrinnen - sie haben Interesse, Lust und Freude an sinnvollen Aktivitäten.

Sie sind auch in Transition, brauchen vielleicht noch Impulse zur Neuorientierung?

Dann lade ich Sie zu einem Kurzworkshop ein, in dem wir das Thema Übergang und die Zeit danach diskutieren und Ideen zur neuen Lebensphase sammeln.

Ziel: Jede/r soll inspiriert nach Hause gehen!

Ort: EPU Forum, Operngasse 17-21, 1010 Wien

Datum: 24.11.2016 von 17:00 bis 19 Uhr, kostenlos, begrenzte Teilnehmeranzahl, Anmeldung bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SEMINAR: Gruppendynamische Phänomene in Beratungssystemen

Referent: Em.O.Univ.-Prof. Dr. Peter Heintel an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt für Philosophie und Gruppendynamik https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Heintel

Datum: 27. und 28.1.2017
Uhrzeit: jeweils von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ort: CTC Academy, 1010 Wien, Gölsdorfgasse 3 (Ecke Rudolfsplatz)

Inhalt:
Im Seminar wird die Bedeutung gruppendynamischer Phänomene innerhalb unterschiedlicher Beratungssettings (Coaching, Training, Supervision, Mediation, Consulting) herausgearbeitet.

Jede Leitung solcher Beratungsprozesse ist sich punkto eigenem Vorgehen und inhaltlich rotem Faden dank Vorbereitung sicher. Doch wie agiert/reagiert die Gruppe innerhalb des Prozesses?

Folgende Schwerpunkte bilden den roten Faden:

  • Gruppenentwicklungen
  • die innere Differenzierung von Gruppen (Koalitionen, Außenseiter, Untergruppenbildung, Macht)
  • Gruppensteuerung und Interventionen
  • Umgang mit Konflikten, Gruppengrenzen und Umwelten
  • das Verhältnis von Gruppen zur Organisation
  • das Verhältnis von Aktion und Reflexion

Praxiserfahrungen sowie mitgebrachte Fallbeispiele der TeilnehmerInnen stehen im Vordergrund. Außerdem macht sich die Seminargruppe selbst in ausgewählten Stadien zum Thema (Selbstanwendung).

Nutzen des Seminars:

  • Sensibilisierung für Gruppenphänomene in der Rolle der Leitung eines Beratungsprozesses
  • zusätzliche Sicherheit bei unerwartetem Gruppenverhalten
  • Handwerkszeug/Interventionen

Kosten: € 420 (zzgl. 20% Ust), ÖBM und EGWIME Mitglieder erhalten eine Ermäßigung von 20% (€ 336 zzgl. 20% Ust). Die Kaffeepausenverpflegung ist inkludiert.

16 Fortbildungseinheiten nach § 20 ZivMediatG werden bestätigt.

Begrenzte Anzahl an TeilnehmerInnen, Anmeldung nach Eingangsdatum gereiht
Verbindliche Anmeldungen an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!